Olio di cocco pressato a freddo biologico Italiano   L'huile de coco pressée à froid biologique Français  

 

 

 

 

 

 

Bio-SesamÖl

Botanischer Name: Sesamum indicum L.


Sesamöl Sesamoel

Fettsäurespektrum
Kalt gepresstes Bio-Sesamöl ist ein reines, naturbelassenes Produkt, das aus kontrolliert biologisch angebauter Sesamsaat ( Sesamum indicum) gewonnen wird.
Bio-Sesamöl enthält Vitamin A und E sowie zwei weitere natürliche Antioxidantien ( Sesamol und Sesamolin), was dem Öl eine überdurchschnittliche Haltbarkeit verleiht.
Natives Sesamöl ist ein vortreffliches, nahezu geschmacksneutrales Speiseöl und eignet sich besonders zur Zubereitung von kalten und warmen Speisen. Aber auch zum Kurzbraten (bis ca. 180°C) ist Sesamöl geeignet.

Sesamöl wird gerne zur Hautpflege und Massage angewendet.

Fettsäurezusammensetzung des SesamÖles:
16:0 Palmitinsäure 8 – 9 %; 18:0 Stearinsäure 4 – 6 %; 18:1 Ölsäure 35 – 46 %; 18:2 Linolsäure 30 - 48 %

 

Herkunft
Sesam wird in den Tropen und Subtropen angebaut. Die bedeutendsten Anbaugebiete befinden sich in Mittelamerika (Nicaragua), Südamerika (Peru, Bolivien), auf dem afrikanischen Kontinent und in Asien (VR China, Indien).

 

Aufbewahrung
SesamÖl ist sehr oxidationsstabil. Trotzdem sollte es in luftdicht verschlossenen, dunklen, lichtgschützten Flaschen gelagert werden, bevorzugt im Temperaturbereich zwischen 15° - 25°C; die zu erwartende Haltbarkeit eine frisch und kalt gepressten SesamÖles liegt zwischen 12 - 24 Monaten.

 

Entsorgung
PflanzenÖle sind biologisch abbaubar. Kleinere Ölmengen Restmengen aus der Flasche) können Sie entweder auf dem Kompostaufen im Garten oder in der Toilette entsorgen. Das Öl gefährdet weder das Grundwasser noch belastet es die städt. Kläranlagen in besonderer Weise.

 

Anwendungs-/Verwendungshinweise
In der Küche ist das native SesamÖl wegen seines fast neutralen Geschmacks sehr beliebt. Sein Eigengeschmack ist sehr dezent und überlagert nicht den Geschmack der Speisen. Es wird bevorzugt für Salate und zur Zubereitung warmer Gerichte verwendet. SesamÖl verträgt auch eine mäßige Erhitzung sehr gut. Bei den Asiaten gehört es zu den am meisten verwendeten SpeiseÖlen und wird auch zum Garen und Braten im WOK häufig verwendet. Einer Erhitzung über längere Dauer ( mehr als 5 - 10 Minuten bei Temperaturen über 180° - 190°C ) sollte es trotzdem nicht ausgesetzt werden.

Im Gegensatz zu dem nativen SesamÖl ist das mild geröstete SesamÖl kräftiger im Geschmack. Viele asiatische Gerichte werden bevorzugt mit geröstetem SesamÖl zubereitet. Der Röstgrad ist unterschiedlich ausgeprägt, und (leider) in vielen SesamÖlen viel zu dominant.

Sesamöl wird in Ayurvedischen Pflegepräparaten bevorzugt verwendet. Das native Öl ist sehr oxidationsstabil, reich an essentiellen Fettsäuren und enthält die Vitamine A + E . Es wird von der Haut gut aufgenommen, macht sie samtig weich und hinterläßt keinen Fettglanz.


Bio Siegel nach oben